DressByDesign ScreenshotNach Studio 28 Couture im März 2011 und StyleShake im Juli 2011 ist nun auch das amerikanische Familienunternehmen DressByDesign Inc. offline gegangen. Ursprünglich bot die 2005 gegründete Firma aus Buffalo im US-Bundesstaat New York das größte Angebot an Kleidern zum selbst designen. Zur Auswahl standen sechs verschiedene Grundmodelle, die alle 245 US-Dollar (rund 175 Euro) kosteten und dann Schritt für Schritt dem eigenen Geschmack angepasst werden konnten. Änderungen am Schnitt des Kleides, wie zum Beispiel längere oder kürzere Ärmel schienen dabei sogar keinen Einfluss auf den Preis zu haben.

Im März 2011 standen ungefähr 192 verschiedene Stoffarten und Farben zur Auswahl, die mit einem Klick auf die entsprechende Abbildung auch  am virtuellen Kleidermodell begutachtet werden konnten. Leider ließen sich die Stoffe jedoch nicht miteinander kombinieren, um mehrfarbige Kleider zu designen.

Nachdem man sein Wunschkleid fertig designt hatte, konnte man die persönlichen Körpermaße in inch (1 inch = 2,54 Zentimeter) eingeben. Wenn man das Umrechnen der amerikanischen Kleidergrößen schließlich gemeistert und die Bestellung abgeschickt hatte, sollte es noch mindestens 3 bis 4 Wochen dauern, bis das selbst designte Kleid nach Deutschland geliefert wurde. Die internationalen Versandkosten waren laut den Angaben auf der Webseite von DressByDesign mit 24,95 US-Dollar (rund 18 Euro) sehr günstig.

DressByDesign OfflineEnde 2012 wurden Besucher der Webseite dann schon darauf hingewiesen, dass die Anfertigung der Kleider eingestellt wurde („We have stopped sewing operations for now, and are working on seeing if there are other ways we can bring your classic designs to life.“). Das DesignTool blieb jedoch weiterhin online und konnte noch benutzt werden.

Im Oktober 2013 kam dann schließlich das Aus für die komplette Webseite von DressByDesign und das Team verabschiedete sich mit einer kurzen Nachricht:

„We are very sorry, but DressByDesign is no longer in business. While it has been a wonderful 8 years of providing quality American made dresses to our customers, unfortunately we have to close our doors. A big thank you to all of our customers, it has been a pleasure serving you!“